Projekte

Der König ist für das Wohl seines Volkes verantwortlich. Mit gesammelten Geld- und Sachspenden aus Deutschland setzt er viele Projekte in die Tat um. Es entstanden Brücken, Krankenhäuser und Schulen.

Dennoch bleibt noch vieles zu tun, um die Not zu lindern und die Entwicklungschancen der Bevölkerung zu verbessern. Der König ist dankbar für jede Sachspende. Geldspenden sind ebenfalls wichtig, da der Transport nach Hohoe äußerst schwierig und kostspielig ist.


Die Fußgängerbrücke steht wieder

Die nach schwerem Unwetter zerstörte Brücke am Fluss Dayi wurde neu gebaut. Im Juli 2013 konnten wir mit den Dorfbewohnern, den Arbeitern, Regierungsvertretern mit einem großen Fest die offizielle Einweihung der Brücke feiern. In Vertretung für die vielen Spender, die bei der Finanzierung geholfen haben, war der Präsident des Kinderhilfswerks „International Children Help e.V. “ bei der Eröffnungsfeier mit dabei. Ein Fernsehteam des Ghanaischen Senders Crystal TV drehte die Veranstaltung und strahlte die Bilder zusammen mit einem Interview mit König Bansah, seiner Frau Gabriele und Dr. Kindermann in einer 90 minütigen Dokumentationen über König Bansah in Westafrika aus.

Die Staatsministerin von Ghana für Umwelt, Wissenschaft, Technik und Innovation, Dr. Heloo überreichte König Bansah als Dank für die Brücke und all die anderen Projekte eine Urkunde. Auch der Königin wurde mit einer Urkunde der Ministerin gedankt. Über den Brückenbau wurde viel in Ghana berichtet. Zum Beispiel auf dem Nachrichtenportal spyghana. Link zum Artikel.


Die Bewohner der Dörfer an der Brücke sind so dankbar und glücklich, wieder sicher den Fluss über die „INTERNATIONAL CHILDREN HELP BRIDGE “überqueren zu können. Die Zeiten, der kilometerweiten Umwege oder das gefährliche laufen durch den Fluss mit schweren Lasten auf dem Kopf und Kindern auf dem Rücken sind endlich vorbei.

König Bansah bedankt sich auch sehr herzlich bei allen Spendern für das Vertrauen und bittet um weitere Unterstützung für den Bau von Brücken in 3 Dörfern am Fluss. Die Anwohner hatten sich während der Bauphase der ersten Brücke an den König gewandt, und auch um eine stabile sichere Brücke für ihren täglichen Weg auf die Felder und Märkte, und Schulen gebeten.

Dank Ihrer Hilfe, sind zwei provisorische Brücken wie diese durch stabile Brücken aus Stahl und Beton ersetzt worden. Die Anwohner können nun auch bei hohem Wasserstand gefahrlos den Fluss überqueren.







Apothekerkittel
Hohoe, Ghana






König Bansah bedankt sich herzlich für die gespendeten Apothekerkittel für die neue Apotheke in Hohoe. Vielen Herzlichen Dank!




Fliesen für die Schulwerkstatt
Ludwigshafen, Deutschland







König Bansah bedankt sich herzlich für die gespendeten Fliesen für die neue Schulwerkstatt bei folgenden Firmen:

Firma Honer Spaichingen
Firma Taxis Schwenningen
Firma Raab Karcher Albstadt
Firma Kemmler Donaueschingen
Firma Steine Messner Trossingen

Vielen Herzlichen Dank!




Schuleinweihung

Eine Delegation von »International children help e.V«, der Präsident Dr. e.h. Kindermann und die Botschafterin Christin Stark reiste mit König Bansah nach Ghana. Die »International children help Schule« (ICH-Schule) wurde offiziell eingeweiht. Die Attraktion war die neue Photovoltaik–Anlage auf den Schuldächern. Mit eigenem Strom können wir nun die neuen Nähmaschinen, die wie der neue Kühlschrank, auch von ICH gesponsert wurden, betreiben. Und natürlich die Notebooks – eine Spende von ab-regio GmbH in Karlstein.
Große Unterstützung erhielten wir bei der Fertigstellung der Schulgebäude von Dr. Susann und Thomas Dattenberg-Doyle, die sich seit Jahren für die Schuldbildung in Ghana engagieren.
Bei der Einweihungsparty überraschten die Kinder die Gäste mit der Deutschen Nationalhymne, die Sängerin Christin Stark revanchierte sich mit ihren Hits.




von links nach rechts: Mrs. Helen Appah, Dr. Susan Dattenberg-Doyle, Christin Stark, Dr. Kindermann, König Bansah, Mr. Ben Appah und die Schuldirektorin und Lehrerkollegium.







König Bansah singt zusammen mit dem Chor die deutsche Nationalhymne.







Schulmöbel für Hohoe

Auf Initiative der Mitglieder der Royal Society spendeten viele Schulen aus Mannheim und Ludwigshafen dem König aussortierte Schulmöbel. Die Möbel wurden auseinandermontiert und in einem Hochseecontainer nach Ghana, wo sie nun in den beiden Schulen auf dem Schulgelände von König Bansah in der „International Children Help“ und der „Mannheimer Schule“ stehen.














Brunneneinweihung

Michael Marx setzt sich als Königlicher Presse Attaché ganz besonders für die Kinder in Hohoe ein. Er hat 2008 mit WATER FOR GHANA ein Brunnenprojekt gestartet, das die Trinkwasserversorgung in Hohoe gewährleisten soll.

Jetzt wurde der erste Brunnen auf dem neuen Schulgelände von König Bansah eingeweiht. Das Fotomodel Anne Rubin war Botschafterin für das Projekt und so konnten viele Firmen und private Unterstützer gefunden werden, die mit ihren Spenden den Bau möglich machten.




Danke für die Hilfe die den Kindern in Hohoe, Ghana zugute kam. Erfrischendes und sauberes Wasser kann nun direkt auf dem Schulgelände aus dem Boden gewonnen werden.

2009 gab Michael Marx dann dem König das Versprechen, 100 Brunnen in Ghana zu bauen. Eine sehr große Herausforderung, die aber mit Ihrer Hilfe zu schaffen ist. Auch wenn Ihre Spende noch so klein ist – es ist ein Baustein für einen Brunnen!




Augenoperation
Heidelberg, Deutschland




Zwei Untertanen des Königs leiden unter schweren Augenkrankheiten, die in Ghana nicht geheilt werden können. Mit Hilfe König Bansah und seinen Unterstützern konnten sie zur Behandlung nach Deutschland reisen und erholten sich zwischen den OP Terminen in Königs Bansahs Haus in Ludwigshafen.

Für Herrn Sitsofe Yaho Avouglah (rechts), 39 Jahre alt, organisierte König Bansah bereits im Vorjahr eine Augen-OP bei Dr. Jungmann in Mannheim. Weitere Behandlungen erfolgten nun. Die angeborene Schädigung der Augen zusammen mit Grauem Star würde ihm seine Existenz in Ghana kosten. Sitsofe, den jeder nur Carver nennt ist ein geschickter Holzschnitzer, der damit seine 5 köpfige Familie ernähren muss.

Herr Seth Yao Attor (links), 56 Jahre alt erblindete vor 5 Jahren ganz plötzlich. Tagsüber arbeite er noch in seinem Büro in einer Behörde in der Regionalhauptstadt in Ho, und Abends, er stand gerade unter der Dusche, konnte er nicht mehr sehen. Die Augenärzte in Ghana konnten ihm nicht helfen. Wir hoffen es ist nicht zu spät für ihn, da seine Familie all die Jahre vergeblich versuchte ihn nach Europa in eine Fachklinik zu bringen. Erst nachdem König Bansah seinen Bruder kennen gelernt und er von diesem Schicksal erfuhr, klappte es mit dem Visum. Der renommierte Prof. Auffarth von der Heidelberger Uniklinik führte die Operation erfolgreich durch. Diesen Kontakt verdankt der König Herrn Lebherz und dem Engagement der Royal Society in Mannheim.




African Royal Beach Hotel
Accra, Ghana





König Bansah hat die Möglichkeiten bekommen den Verkauf des »African Royal Beach Hotels« in Accra, Nungua publik zu machen. Das Gute daran: Sollte über den König ein Käufer gefunden werden, wird mit der Provision das geplante Schulzentrum in Hohoe unterstützt und weiter ausgebaut.

Bei Interesse, weiteren Fragen und für Kaufdetails wenden Sie sich bitte an König Bansah:

Standort des Hotels:
bit.ly/cvSM8d

Mehr Bilder und Informationen unter:
www.africanroyalbeachhotel.com





nach oben Impressum